D0E29146-63CD-49DB-A971-B30471E4959B.jpeg

Lebenslauf

Ausbildung:


  • Masterstudium in Deutscher Sprache und Literatur, Universität Ca‘ Foscari, Venedig, Italien. Note: 1,0 cum Laude

  • Masterstudium in Barockgesang, Hochschule für Musik und Tanz Köln, ohne Abschluss

  • Bachelorstudium in Operngesang, Konservatorium Luigi Boccherini, Lucca


Fortbildung


  • Workshop in „Experimental physical theatre and creative improvisation“, Tanzhaus Düsseldorf  

  • Fortbildung in Physical Theatre, „La Masque Neutre“, Jacques Lecoq Ecole, Paris

  • Workshop in immersivem Theater „Storytelling Through Body and Space“, Punchdrunk London.

  • Workshop in „Physicality in Acting“ und „Meyerholds Biomechanik“, NIPAI, Berlin 


Preise:


  • 1st Preis bei European Opera Directing Prize


Vorträge bei Konferenzen:


  • Beitrag bei „Opera Europa Conference“, Session „Streaming: the future of Opera?“ November 2020

  • Beitrag bei „Opera Europa Conference“, Session „Cultivating the Next Generation of Leaders“, November 2021

  • Beitrag bei „Opera Europa Conference“, Session „The life of the artist“, November 2021


Arbeitserfarung


Als Regiehospitantin und Regieassistentin:


  • Von der Spielzeit 2015/2016 bis zur Spielzeit 2021/2022: tätig am Aalto Theater Essen, an der Vlamsee Oper, an der Deutschen Oper am Rhein, am Theater Dortmund und an der Deutsche Oper Berlin. Mitarbeit mit Benedikt von Peter, David Bösch, Guy Joosten, Elisabeth Stöppler, Jens-Daniel Herzog, Axel Köhler, John Fulljames,Thomas Enzinger, Dietrich Hilsdorf, Jens Daniel Herzog und Michael Thalheimer

Als Dozentin 

  • Ab dem Sommersemester 2022, Dozentin für den Szenischen Unterricht an der Hochschule für Musik in Würzburg


Als Regisseurin:


Spielzeit 2022/2023


Regieaufträge am Theater an der Wien (Francesca Caccinis “Liberazione”, Spielzeitseröffnung), Staatstheater Nürnberg (Maria Antonia Walpurgis “Talestri”), Teatr Wielki Poznań und an der Deutschen Oper am Rhein (noch nicht öffentlich)


Spielzeit 2021/2022


  • Regisseurin am Staatstheater Nürnberg – „L‘ Elisir d’amore“ —Gaetano Donizetti

  • Regisseurin am Landestheater Coburg – „Falstaff“—Giuseppe Verdi

  • Regisseurin am Staatstheater Wiesbaden –„Straszny Dwór“—Stanislaw Moniuszko

  • Regisseurin am Theater Duisburg –„Der Kaiser von Atlantis“—Viktor Ullmann


Spielzeit 2020/2021


  • Regisseurin am Staatstheater Nürnberg – „Herzogs Blaubarts Burg“—Béla Bartók

  • Regisseurin am Staatstheater Nürnberg – „Pimpinone“— Georg Philipp Telemann

  • Regisseurin an der Deutschen Oper am Rhein – „Meister Pedros Puppenspiel“—Manuel de Falla

  • Regisseurin am Theater Dortmund – „Kirsas Musik“—Thierry Tidrow und Ilaria Lanzino

  • Regisseurin am Teatr Wielki Poznań– „Straszny Dwór“—Stanislaw Moniuszko

  • Regisseurin an der Deutschen Oper am Rhein – „Der Kiosk“ – Uraufführung vom Diana Syrse



Spielzeit 2019/2020


  • Regisseurin am Landestheater Coburg- „Die Prinzessin auf dem Kürbis“ Uraufführung von Roland Fister

  • Regisseurin an der Deutschen Oper am Rhein- „Der Kaiser von Atlantis“ von Viktor Ullmann

  • Regiemitarbeiterin an der Deutschen Oper am Rhein bei „Götterdämmerung“ von Richard Wagner, Regie von Dietrich Hilsdorf


Spielzeit 2018/2019


  • Regisseurin an der Deutsche Oper am Rhein für die Produktion „Gold!“, Musiktheater für Kinder von Leonard Evers

  • Regisseurin am Landestheater Coburg für die Produktion „Wunderland“ Songzyklus von Anno Schreier

  • Regisseurin am Staatstheater Nürnberg für die Uraufführung „Rusalka, Meerjungfrau“ spartenübergreifendes Musiktheater von Wiebke Hetmanek und Samuel Bächli

  • Regiemitarbeiterin an der Deutschen Oper am Rhein bei „Siegfried“ von Richard Wagner, Regie: Dietrich Hilsdorf 


Spielzeit 2017/2018


  • Regisseurin am Theater Dortmund für die Produktion „Wunderland“ Songzyklus von Anno Schreier